Zum Inhalt springen
Startseite » Blog » 3 Lachyoga Übungen für einen glücklichen Start in den Tag

3 Lachyoga Übungen für einen glücklichen Start in den Tag

Wie toll, dass du dich für Lach- und Lächel-Übungen aus dem Lachyoga interessierst! Lachen und die positive Wirkung von Lachen ist eines meiner liebsten Themen.

In diesem Artikel habe ich 3 einfache und angenehme Lachyoga Übungen für dich zusammengestellt. Meine Lachyoga Übungen sind eine Kombination aus Atmung, Achtsamkeit, Lächeln und Entspannung.
Lach-Übungen in deinen Alltag zu integrieren, hilft dir, deinen Alltag mit Gelassenheit und positiver Einstellung angehen zu können. Du kannst die Übungen präventiv nutzen, um mit guter Laune den Tag zu beginnen, oder aber auch in Stresssituationen einsetzen, um dich selbst wieder zu entspannen. Mache es so, wie es sich für dich am besten anfühlt. Lachyoga und seine Übungen wird dich in deiner Selbstfürsorge in jedem Fall unterstützen und sich positiv auf dein ganzheitliches Wohlbefinden auswirken.

Was ist Lachyoga

Lachyoga oder auch Hasya-Yoga wurde über den in Mumbai lebenden Arzt und Yogalehrer Dr. Madan Kataria weltweit verbreitet. Die von Dr. Kataria entwickelte Methode ist eine Mischung aus Lachübungen verbunden mit bestimmten Atemtechniken und animiert heutzutage weltweit tausende Menschen zum Lachen, ohne dass diese dafür einen richtigen Grund haben müssen.

Das hört sich wahrscheinlich erstmal ziemlich verrückt und komisch an. Aber das bewusst herbeigeführte Lachen durch Übungen bringt zahlreiche Vorteile für Körper und Geist mit und macht zudem noch gute Laune

Lachyoga Training - Selbstfürsorge mit VASIPA CTA

5 Vorteile von regelmäßigen Lachyoga Übungen

Lachen ist die beste Medizin heißt es im Volksmund. Und das stimmt, nicht nur zahlreiche Studien belegen mittlerweile die positiven Auswirkungen von Lächel- und Lachübungen. Auch die stetig wachsende Community des Lachyogas und das steigende Interesse an Lachclubs, zeigen die positive Wirkung auf Körper, Geist und Seele.

1. Lachyoga macht glücklich und erhellt deine Stimmung

Dein Gehirn setzt Dopamin und Endorphine frei, was deine Stimmung innerhalb weniger Minuten positiv aufhellt. Probleme, die noch vor wenigen Minuten groß erscheinen können mit Abstand aus einer anderen Perspektive betrachtet werden. Mit einer guten Stimmung läuft das Leben leichter. Ob im Privatleben, im Beruf oder im sozialen Leben – eine positive Stimmung ist in jedem einzelnen Bereich förderlich.

2. Lachyoga reduziert die Bildung von Stresshormone

Lachen baut vorhandene Stresshormone in deinem Körper ab und wenn dein Stresslevel sinkt, dann wird automatisch das Immunsystem gestärkt. Dein Gesundheitszustand verbessert sich und du bist allgemein weniger anfällig für Krankheiten. Lachyoga ist gesundheitsfördernd – wer an Erkältungen, chronischen oder sonstigen Krankheiten leidet, heilt schneller dank positiver Einstellung und Lachen.

3. Mit Lachyoga entwickelst du eine positive Geisteshaltung und Einstellung

In guten Zeiten ist es einfach, zu Lachen. Das Leben ist allerdings von Höhen und Tiefen geprägt und nicht immer ist uns zum Lachen zumute. Wer regelmäßig Lachyoga übt, der etabliert eine positive Grundhaltung. Dadurch entwickeln wir leichter neue Lösungsstrategien und können besser mit Schwierigkeiten umgehen

4. Lachyoga erhöht den Sauerstoffgehalt in Gehirn und Körper

Damit das Gehirn optimal funktionieren kann, benötigt ausreichend Sauerstoff. Mit Lachyoga und der bewussten Atem- und Lachtechnik erhöhst du den Sauerstoffgehalt im Körper und verbessert die Gehirnleistung sowie alle Körperfunktionen. Du fühlst dich um ein vielfaches energiegeladener und motivierter.

5. Finde Gleichgesinnte und knüpfe neue Kontakte mit Lachyoga

Jeder liebt es, von glücklichen und lächelnden Menschen umgeben zu sein. Niemand möchte gerne seine Zeit mit übel gelaunten und mürrischen Leuten verbringen. Wenn du Lachyoga regelmäßig praktizierst, hellen sich deine Gesichtszüge auf und du bekommst ein ausgeglichenes und entspanntes Erscheinungsbild. Das führt dazu, dass du leichter mit anderen Menschen in Kontakt kommst und dich glücklicher und ausgeglichener fühlst.

Voteile von Lachyoga und positive Auswirkung regelmäßiger Lachyoga Übungen - Selbstfürsorge mit VASIPA

3 Lachyoga Übungen für einen glücklichen Start in den Tag

Die nachfolgenden 3 Übungen sind einfache aber wirksame Lachyoga Übungen aus unserem Lachyoga Training und mittlerweile sind sie fester Bestandteil meiner eigenen Morgenroutine.

Außerdem erfordern diese Lachyoga-Übungen keinen hohen zusätzlichen Zeitaufwand. Sie sind so konzipiert, dass du diese Übungen in deinen morgendlichen Ablauf mit Leichtigkeit integrieren kannst. So kannst du beispielsweise gleich nach dem Aufwachen und noch im Bett mit deiner ersten Lächel-Übungen beginnen.

Jeden Tag stellt sich dein Körper neuen Herausforderungen. Physisch und auch psychisch werden all deine Sinne gefordert. Ziel aller 3 Lachyoga Übungen und der Bonusübung ist es, dich positiv durch den Tag zu begleiten, um so Stress und Druck zu bewältigen, für kurze Entspannungsmomente zu sorgen und nachhaltig Leichtigkeit und Gelassenheit zu verspüren.

Und da, wie schon erwähnt, Lachen die beste Medizin ist und einfach glücklich macht, lade ich dich dazu ein, dich unvoreingenommen auf die nachfolgenden 3 Lachyoga Übungen einzulassen. 

Am Schluss habe ich noch eine kleine Bonusübung, die deine Energie aktiv und bewusst erhöhen kannst.

Wichtig noch vorab: Bei all den Übungen, die ich dir hier beschreibe, ist es ganz wichtig zu verstehen, dass wir Menschen alle unterschiedlich sind. Solltest du eine der Übungen anders empfinden als beschrieben, ist das völlig in Ordnung! Wandle dann für dich die Übungen einfach so ab, wie es dir gut tut!

1. Lachyoga Übung – Lächelnd wach werden

Der Wecker weckt dich. Du öffnest die Augen und hast noch ca. 5 Minuten Zeit um aufzustehen. Und diese 5 min kannst du wunderbar nutzen, um Stress, Unbehagen, Druck und allgemein negativen Gefühlen gezielt vorzubeugen. Diese einfache Lächel-Übung, die du wunderbar im Bett vor dem Aufstehen machen kannst, führt dazu, dass du deinen Tag mit positiven Gefühlen startest. Diese werden dich den ganzen Tag über begleiten. 

Wirkung: positive Gefühle, Selbstvertrauen, innere Gelassenheit

Lachyoga Übung "Lächelnd wach werden" - Selbstfürsorge mit VASIPA
  1. Bewege langsam deine Finger, deine Hände und gleichzeitig deine Fußzehen
  2. Balle deine Hände, atme dabei tief und ruhig ein und aus
  3. Öffne nun deine Hände und dann strecke deine Finger leicht nach oben, um deine Hand etwas zu dehnen
  4. Bewege deine Füße so, als würdest du einen Teller auswischen. Von außen nach innen und dann von innen nach außen.
  5. Beginne nun deine Hände lächelnd zu reiben, so als ob du sie waschen würdest.
  6. Dehne und strecke dich in alle Richtungen.
  7. Atme noch einmal tief ein und halte den Atem kurz an
  8. Atme langsam wieder aus und genieße den Moment.
  9. Schenk dir selbst und deinem bevorstehenden Tag nochmal ein warmes Lächeln

2. Lachyoga Übung – Positiver Start in den Tag

Nachdem du nun aufgestanden bist, führt dich der nächste Weg wahrscheinlich ins Bad oder in die Küche. Noch bist du vielleicht etwas müde, aber das ändert sich mit der 2. Lachyoga Übung sofort. Vielleicht spürst du einen sofortigen Erfolg und du fühlst dich richtig gut. Wenn sich kein direkt positives Gefühl einstellt, ist das aber auch völlig in Ordnung. Es kann sein, dass du und dein Körper einfach eine gewisse Zeit und Training brauchen, um die positiven Gefühle wieder ganz frei empfinden zu können.

Wirkung: Fokus auf dich und dein Wohlbefinden, positiver Start in den Tag

Lachyoga Übung "Positiver Start in den Tag" - Selbstfürsorge mit VASIPA
  1. Stelle dich vor einen Spiegel und beginne damit dein Spiegelbild mit einem breiten Lächeln anzulächeln. 
  2. Als Nächstes formst du deine Lippen zu einem spitzen Kussmund. Halte diese Position circa 30 Sekunden. 
  3. Nun lockere deine Lippen in den du bewusst über deinen Mund und deine Lippen ausatmest. Gerne kannst du auch etwas dabei schnauben oder seufzen.
  4. Atme danach 3 mal hintereinander tief durch die Nase ein und langsam wieder aus.
  5. Während du nun beginnen kannst dich frisch zu machen oder die Kaffee Maschine anzustellen, lächle ca. 60 Sekunden und zeig dabei ruhig deine Zähne. Es sollte ein übertrieben starkes Lächeln sein. Je komischer es sich anfühlt, desto besser

Wusstest du das? Vera Birkenbihl über 60 Sekunden

Laut Vera Birkenbihls Erkenntnis werden mit diesem 60 Sekunden Lächeln all die Gesichtsmuskeln stimuliert, die dafür verantwortlich sind, dass dein Gehirn Glückshormone ausschüttet. Dies hat zur Folge, dass du dich danach so richtig gut fühlst und mit dem Lachen oder Lächeln dazu noch dein Immunsystem stärkst.

3. Lachyoga Übung – Gelassenheit stärken

Die 3. Lachyoga Übung, die ich dir zeigen möchte, integriert nicht nur dein Lächeln sondern richtiges Lachen (ob echtes Lachen oder künstliches Lachen spielt dabei keine Rolle). Künstlich herbeigeführtes Lachen wie ein lautes “HAHAHA” oder “HOHOHO” und echtes Lachen allgemein führen zu einer kontrollierten und starken Ausatmung. Je länger du am Stück HAHAHA sagst, desto mehr Luft kannst du folglich ausatmen. Dies führt wiederum dazu, dass du nun ganz von allein ein Stück tiefer einatmen kannst.

Wirkung: entspannend, beruhigend, erleichternd

Lachyoga Übung "Gelassenheit stärken" - Selbstfürsorge mit VASIPA
  1. Stell dich vor einen Spiegel, zieh während du einatmest deine Schultern in Richtung Ohren
  2. Mit einem lauten HAHAHA und einem weit geöffneten Mund senkst du deine Schultern nach unten.
  3. Wiederhole diesen Vorgang mindestens 5 mal. 

Kleiner Tipp: Ja, diese Übung fühlt sich die ersten Male sehr befremdlich an. Starte damit am besten, wenn du alleine zuhause bist, um erstmal in das Gefühl zu gehen und wie bei allen (Lachyoga) Übungen lohnt es sich, es einfach mal zu machen ohne zu lange darüber nachzudenken 🙂

Bonus Lachyoga Übung – Energieklopfen

Um deine Energie neben guter Laune und positiven Gedanken noch etwas zu steigern, möchte ich dir noch eine kleine Bonusübung an die Hand geben. Der Klopf-Methode wird nachgesagt, dass die hierdurch gewonnene Energie dem Körper Vitalität und Frische verleiht. Diese Übung ist deshalb besonders sinnvoll, wenn du dich kraftlos, müde oder erschöpft fühlst. Außerdem ist die Klopfübung still durchführbar und damit gut auf der Arbeit, in der Schule oder in der Uni zu praktizieren. Immer dann, wenn dich deine Müdigkeit überkommt.

Wirkung: energetisierend, vitalisierend, entspannend

  1. Beginne im Stehen gegen den Uhrzeigersinn mit der Faust in der Mitte deines Brustkorbes zu klopfen, (sanft aber bestimmt). Hier liegt deine Thymusdrüse.
  2. Wenn du magst, öffne während dem Klopfen leicht deinen Mund und atme wenn du magst mit einem sanften HAAA aus. 
  3. Klopfe mindestens 30 Sekunden lang. Achte dabei auf die kreisförmige Klopfbewegung
  4. Denk währendessen gerne daran, wir die Thymusdrüse Energie dank deiner Klopfmassage freisetzt und versuche dich bewusst zu entspannen.

Lachyoga Übungen ganz einfach selbst gestalten

Die oben aufgeführten Lachyoga Übungen sind nur ein Beispiel, wie du die positive Wirkung von Lachen und Atmung auf dich und dein ganzheitliches Wohlbefinden nutzen kannst.

Im Prinzip ist im Lachyoga alles erlaubt, das bedeutet du kannst dir ganz einfach selbst Lachyoga Übungen gestalten. Zum Beispiel habe ich in meinen Lachyoga Trainings Übungen aufgebaut, bei der unsere Teilnehmenden an eine Haushaltstätigkeit denken sollen, die sie ganz und gar nicht mögen – bei mir ist es das Bügeln. Während der Lachyoga Übung sollen die Teilnehmenden dann lachend oder lächelnd genau diese Aufgabe pantomimisch ausführen. Wir kamen alle irgendwann so ins Lachen und im Alltag erinnerten sich die Teilnehmenden dann an das Lachen, während sie dieser ungeliebten Tätigkeit nachgingen.

Das ist nur ein kleines Beispiel dafür, wie auch du dir Lachyoga Übungen selbst gestalten kannst. Natürlich kannst du auch einfach grundlos lachen oder lächeln, einen Baum dabei umarmen oder beim Auto fahren, wenn dich jemand verärgert hat laut HO HO HA HA HA rufen 🙂

Im folgenden gebe ich dir die Hauptelemente des Lachyogas an die Hand. So kannst du deine eigenen Übungen einfacher gestalten.

Die 8 Hauptbestandteile des Lachyogas

Lachyoga kombiniert unterschiedliche Elemente miteinander. Bei allen Bestandteilen wird die Atmung, Achtsamkeit und die positiven Auswirkungen des Lachens für Körper, Geist und Seele genutzt.

Lachübungen
Lach- und Lächel-Übungen, die darauf abzielen, das Lachen ohne äußeren Anlass zu fördern. Diese Übungen können spielerisch, kreativ und interaktiv sein, um die Teilnehmenden zum Lachen zu bringen.

Klatsch- und Klopfübungen: Diese Übungen beinhalten das Klatschen als Form der positiven Verstärkung. Durch diese Praxis wird die Energie gesteigert und die Stimmung angehoben.

Achtsamkeit: Obwohl Lachyoga eine lustige und verspielte Praxis ist, wird auch Achtsamkeit gefördert. Teilnehmer werden ermutigt, im Moment präsent zu sein und die positiven Emotionen des Lachens bewusst zu erleben.

Humorvoller Dialog: Humorvolle Dialoge und Interaktionen sind ebenso wesentlicher Bestandteil von Lachyoga. Das Teilen von humorvollen Geschichten oder giberisch Sprechen, schafft eine fröhliche Atmosphäre.

Atemübungen: Atemtechniken sind ein wichtiger Bestandteil des Yogas. In Lachyoga werden auch Atemübungen integriert, um die Atmung zu vertiefen und die Sauerstoffzufuhr zu erhöhen.

Kindliche Verspieltheit: Lachyoga ermutigt die Teilnehmer, ihr inneres kindliches Spielverhalten zu aktivieren. Dies kann pantomimische Handlungen und andere spielerische Elemente beinhalten.

Aktivierung der Spiegelneuronen: Lachyoga wird oft in Gruppen durchgeführt, um die soziale Interaktion zu fördern aber auch um den Vorteil unserer Spiegelneuronen zu nutzen und noch stärker ins Lachen zu kommen. Lachyoga Übungen alleine funktionieren vor einem Spiegel deshalb auch sehr gut.

Entspannungsübungen: Nach den aktiven Lachübungen werden oft Entspannungsübungen eingebaut, um eine beruhigende, entspannende Wirkung zu erzielen. Dies kann Atemtechniken, sanfte Dehnungen oder Meditationselemente beinhalten.

Übungsempfehlung für nachhaltig positiven Effekt im Alltag

Ich empfehle dir mindestens eine unserer Übung 3 bis 6 mal wöchentlich auszuführen, um nachhaltig positiv, gut gelaunt und gelassener mit alltäglichen Situationen umgehen zu können. Du wirst spüren, wie viel mehr Sauerstoff deinem Körper zugeführt wird und wie deine Glückshormone sich in deinem Körper ausbreiten. Das kann deinen Tag, deine Woche und damit dein gesamtes Leben positiv verändern.

Außerdem sind diese Lach- und Lächel-Übungen auch sehr gut dazu geeignet, sie mit der ganzen Familie durchzuführen. Gerade Kinder, die so gerne Lachen, Kichern und ihre Freude gerne kundtun, verspielt und gedanklich umbefangen sind, sind diese Übungen sehr gut geeignet.

Probiere es einfach mal aus und viel Spaß beim Trainieren deiner Glücksgefühle!

1:1 Self Care Sessions - Atmen und Lachen für mehr Selbstfürsorge mit VASIPA - CTA